Mittwoch, 7. August 2013

crafting mum: Rosenrot und Himmelblau




Heute stelle ich euch Simone von Rosenrot und Himmelblau vor. Sie ist die Inhaberin dieses genialen Labels und stellt bunte und einzigartige Taschen für Kinder (und nicht nur) her.
Liebe Simone,

Bitte stelle dich kurz vor
Mein Name ist Simone Brüggemann, ich bin 38 Jahre alt und wohne mit meiner Familie in Osnabrück.
Bis vor 2 Jahren habe ich als Augenoptikerin und Akustikerin gearbeitet, habe dann nach fast 17 Jahren im Beruf den Start in die Selbständigkeit gewagt und bisher nicht bereut. Seit April 2011 bin ich Untermieterin in einem kleinen Laden und werde mich im Oktober diesen Jahres mit einem eigenen Laden vergrößern. Meinen 1. Dawanda Shop habe ich im April 2010 eröffnet und den 2. im letzten Jahr.

 
 
 
Wie hast du deine Kreativität entdeckt und woher nimmst du deine Ideen und Inspirationen?
Kreativ war ich schon immer, deshalb habe ich mich auch für den Beruf der Augenoptikerin entschieden, da ist genaues und kreatives Arbeiten sehr gefragt. Zum Nähen bin ich dann nach meiner 1. Elternzeit 2008 durch eine neue Kollegin gekommen, sie zeigte mir eine selbstgenähte Tasche und ab da ging´s los. Mein 1. Projekt war selbige Tasche , direkt danach habe ich nach eigenem Entwurf die Kitatasche für meine Tochter genäht, ab da gab´s zu jedem Kindergartenjahr eine Neue, in 5 Jahren kommt kommt da einiges zusammen....
Als Kind der 70er Jahre, inspirieren mich natürlich die Stoffe aus dieser Zeit, durch meine Taschen transportiere ich ein Stück meiner Kindheit, in die Welt von Lilli Fee und Co. 


Welche Rolle spielt DaWanda bei deiner kreativen Tätigkeit?
Ich habe mich damals für Dawanda entschieden um möglichst kostengünstig eine Vielzahl von Kunden ansprechen zu können. Ich hätte im Leben nicht mit diesem Erfolg gerechnet, seit letztem Jahr gehöre ich zu den Topverkäufern im Bereich Kindergartentaschen, Wahnsinn:-)
 
 
 

Welche Materialen verarbeitest du am liebsten?
Mein Herz hängt wie gesagt an den 70er Jahre Stoffen, aber auch Designer wie Michel Miller, Riley Blake etc. entwerfen wunderschöne, geschichtenerzählende Stoffe, da werde ich regelmäßig schwach. Vor 3 Jahren habe ich dann LKW-Plane für mich entdeckt, sie ist robust, praktisch und wird durch die Stoffe super aufgepeppt und einfach ideal für Kindergartentaschen, Wickeltaschen u.s.w.

Wie kam es zur Gründung von Rosenrot und Himmelblau?
Mein Label Rosenrot habe ich noch 2008 gegründet, eine liebe Freundin meinte an die Taschen und Schlüsselbänder (mein 1. Verkaufsschlager in Osnabrück) müsse ein Label dran und so nahm alles seinen Lauf. Von der "Hobbygründung" zur Selbständigkeit hat es dann ja noch ein wenig gedauert.
Am Anfang habe ich noch viel mit Webbändern, Designfilz und Baumwollstoffen gearbeitet. Ich dachte auch ich müsste mich für eine Richtung entscheiden, diese berühmte Schublade. Heute weiß ich dass ein Produkt einen roten Faden haben sollte, der nicht unbedingt stilistisch geprägt sein muss. Mein "roter Faden" ist der Materialmix und so sind für mich alle Schubladen weit geöffnet.
 


 
Wer sind deine Kunden?
Der größte Teil meiner Kunden sind, wie auch ich Kinder, der 70er Jahre.

Gibt es einen „Verkaufsschlager?“
Ganz klar meine Kindergartentaschen, wobei immer mehr Mütter die Taschen für sich haben möchten. Daher auch der 2. Shop „schmuckSTÜCK".

Wie schaffst du es Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen?
Das frag ich mich auch immer wieder:-) Seit der Geburt unseres Sohnes im letzten Jahr ist es wirklich sehr schwer geworden... ohne meinen Mann, Mutter, Schwester, Nachbarn u.s.w wäre es so nicht möglich.
 
Das sind Simone's Taschen für Große, welche sie in ihrem DaWanda-Shop schmuckStück verkauft.




Über diese traumhaft schöne Tasche dürfen wir uns freuen. Ich durfte noch schnell ein Foto machen, dann war die Tasche von meiner Tochter beschlagnahmt.




Liebe Simone, danke für das ausführliche Interview und die traumhaft schöne Tasche für madame zuckersüß.
 
 
 

 

 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren