Mittwoch, 10. September 2014

Südtiroler Naturparadies, kulinarische Köstlichkeiten und andere Traditionen

Ein kleines Fleckchen Erde, so hübsch und so besonders. In jeder Hinsicht. Atemberaubende Bergkulissen. Eine unberührte Natur. Kulinarische Köstlichkeiten. Genusskultur. Traditionen und Bräuche. All das ist Südtirol, und noch viel mehr. All das begeistert mich. All das bewundere ich. Tag für Tag. Und immer wieder aufs Neue.

Vor ein paar Tagen war ich in Oberbozen, in Singnat um genau zu sein. Ich habe eine liebe Freundin besucht. Ganz alleine. Ich habe mich spontan dazu entschlossen. Schnell ein paar Sachen zusammengepackt, klarerweise auch meine Kamera und zack! Fertig. Rein ins Auto und los.




Meine Freundin hat einen kleinen Hof den sie zusammen mit ihrer Familie bewirtschaftet. Ich liebe diese Atmosphäre, die so "einfach" und gleichzeitig einzigartig ist. Ich bin immer wieder aufs Neue fasziniert mit wie viel Leidenschaft die hauseigenen Produkte wie Speck, Honig, Käse, Joghurt und Brot hergestellt werden, der Hof bewirtschaftet und das Vieh versorgt wird.






Zusammen haben wir Knödel [Spinat, Käse und Rohnen] und schwarzplentenen Riebl [wie anno dazumal] gemacht und Brot gebacken. Und Joghurteis. Noch nie habe ich so leckeres Joghurteis gegessen. Serviert wurde es mit Brombeeren, Erdbeeren und Schwarzbeeren die ich vorher im Garten geplückt habe. Eine Hippe aus Krapfenteig rundet das Ganze ab. Ein Dessert zum Niederknien [oder drin baden... trifft es wohl besser].






Dies alles noch vor atemberaubender Kulisse, mit Blick auf Bozen und auf die Weinberge.


Übernachten durfte ich im urigem Gästezimmer: Antike Möbel aus Zirmholz [dieses Holz duftet unglaublich gut], rot weiß karierte Bettwäsche und Vorhänge, frische Schnittblumen auf dem Tisch. Geht es noch schöner, moch gemütlicher? Nein. Definitiv nicht, zumindest nicht für mich.



Am nächsten Tag fiel mir der Abschied sehr schwer. Doch es half alles nichts, ich musste den Nachhauseweg antreten [wobei ich gestehen muss, dass ich schon etwas Heimweh hatte].
Dann machte ich mich auf den Weg. Im Gepäck  einen Korb voller Kostbarkeiten aus hofeigenen Produkten: Eier, Speck, Brot, ein paar Äpfel und Trauben, etwas Gemüse und leckeren Honig.

Liebe Anna, danke für diese unvergesslichen Tage. Ich komme wieder. Versprochen.


Ich schicke den Beitrag zu Vanessa. Bei ihr findet ihr heute weitere Mmi Beiträge





Kommentare :

  1. Traumhaft schön ♥♥♥
    Die Bilder, die Landschaft, der Bauernhof....
    Ich finde das soooo toll, wenn jemand noch so viel
    selbst herstellt und im Einklang mit der Natur lebt.

    Absolut begeisterte Grüße
    Deine Tina
    ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    schön habt Ihr es in Südtirol.
    Deine Bilder zeigen es klar und deutlich.
    Ich kann mir vorstellen, dass Du etwas Heimweh hattest. Besonders nach dem Essen, denn das sieht so lecker aus.
    Dir wünsche ich einen schönen Tag und schicke liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube du warst im Paradies, kann dass sein? Traumhafte Eindrücke hast du uns da mitgebracht.
    Wir waren letztes Jahr um diese Zeit im Südtirol, in Eppan und auf der Seiser Alm unvergesslich auch für uns. Deine Bilder wecken schöne Erinnerungen daran in mir.


    Liebe Herbstgrüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. das klingt so famos – mag ich nicht nur mittwochs :)

    AntwortenLöschen
  5. Da wäre mir der Abschied auch schwer gefallen... traumhaft schöne Kulisse und so tolle Fotos!!
    Danke fürs Teilhabenlassen ♥ liebe Andrea!
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,
    Da würde es mir auch sehr gefallen, Deine Freundin lebt wunderschön.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Ein traumhaft schönes Fleckchen Erde, unsere Heimat!
    lg,Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Eine Südtirolerin, toll!!!! Von wo bist du, liebe Carmen?

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbare Bilder, herrliche Landschaft :-). Die hofeigenen Produkte lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  10. Traumhaft tolle Bilder und eine herrliche Landschaft.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Andrea,
    du beschreibst einen so wunderschönen Ort! Dank dir für die drei Minuten Urlaub, die ich beim Lesen mitempfunden habe! Und deine Mitbringsel, hach wie gerne hätte ich jetzt hier auch so einen Korb voll stehen ;-)
    Hab ganz, ganz lieben Dank, Carrots for Claire in deine Blogroll aufzunehmen. Anders hätte ich deinen feinen Blog vielleicht nicht gefunden, wie schön!
    Herzliche Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren