Dienstag, 10. November 2015

my autumn soulfood #3: apfelkompott karamellisiert und aromatisiert [+rezept]



ich liebe apfelkompott. könnte ich [und madame zuckersüß übrigens auch] täglich essen. das war bereits als kind so und das hat sich auch bis jetzt nicht geändert. ihr wisst ja, wenn ich mich verliebe, dann für immer..... wobei ich für das tochterkind meistens apfelkompott oder apfelmus ohne zucker mache.


jedes jahr bekommen wir eine kiste kalterer äpfel geschenkt. eine alte und sehr aromatische sorte, die es nicht mehr bzw. sehr selten im handel zu kaufen gibt. umso mehr freuen wir uns über die leckeren äpfel aus welchen wir sehr gerne apfelküchlein, apfeltarte, apfelmus und kaiserschmarrn mit äpfeln und rosinen machen.



ich brauche nicht viel um glücklich zu sein, meistens. heute reicht mir ein leckeres apfelkompott, karamellisert mit braunem zucker und aromatisiert mit vanille, zimt und orange - mmmhhhh - der inbegriff von genuss an einem kühlen herbsttag. eingehüllt in eine kuschlige decke lass ich mir das dessert schmecken.


zutaten: 
5 äpfel eurer wahl [wir haben kalterer verwendet]
etwas zitronensaft
saft und schale einer bio-orange
ein stück zimt
2 el brauner zucker
2 cm vanilleschote
15 g butter
optional 1 schuss rum





procedere:
1. die äpfel schälen, das kerngehäuse entfernen und anschließend die äpfel in spalten schneiden. die apfelspalten mit zitronensaft beträufeln.
2. butter in einer pfanne schmelzen und den zucker darin karamellisieren. mit orangensaft ablöschen. äpfel, zimt, das ausgekratze mark der vanilleschote und die abgeriebene orangenschale dazugeben.
3. das kompott ca. 15 minuten köcheln lassen und wenn ihr mögt noch einen schuss rum zugeben. 


das kompott in hübsche schüsselchen füllen und am besten lauwarm genießen. schmeckt auch sehr lecker mit einer kugel vanilleeis.


und ihr so? auch apfelkompott fans?




Kommentare :

  1. Mhm Apfelkompott ist köstlich, esse ich auch sehr gerne und selbstgemachtes ist so viel leckerer=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos hast du gemacht und das Kompott sieht auch sehr lecker aus. Ich mache auch welches, aber ohne Zimt und nehme immer Fallobst dazu,viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  3. lecker, Apfelkompott mag ich auch sehr gerne.
    deinen Satz - kalter Herbsttag - verstehe ich jetzt nicht so, es war ja noch nie im November so warm wie momentan bei uns - GLG Siglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe siglinde,
      ich bin z.z. nicht in südtirol und hier ist es nicht wirklich warm.

      Löschen
  4. Oh yummi, wie lecker dein Kompott aussieht! Ich liebe Kompott im Winter und koche ihn auch gerne ein :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Andrea
    Apfelkompott...ich sage da nur mmmmhhhhh...einfach lecker und geht immer. Koche ich mir auch gerne in der warmen Jahreszeit. Und am liebsten mit Milchreis;))).
    Liebste Grüsse Janine

    AntwortenLöschen
  6. So schöne Bilder. Da krieg ich glatt Hunger. Aber wo bekomme ich jetzt mitten in der Nacht bitte Apfelkompott?

    AntwortenLöschen
  7. Hallo.
    lecker das Rezept und die Bilder, aber der Ilex kommt leider bei den Freitagsblümchen so gar nicht zur Geltung. Sieht aber in der weißen Vase gut aus.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  8. Schade, das die alten Sorten immer mehr verschwinden.
    Apfelkompott ist allerdings nicht so sehr meines, da gefällt mir die Kaiserschmarrnidee viel besser. Jetzt muss ich nicht mehr über das Mittagessen grübeln.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Looks wonderful, bet it tastes great too!
    Thank you for taking part in the Floral Friday Fotos meme.
    (PS: You are always welcome to join the Food Friday meme):
    http://nicholasjv.blogspot.com.au/search/label/food_friday

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren