Dienstag, 24. November 2015

winter soulfood: fantastische kürbissuppe oder ich liebe orange


diese kürbissuppe, nach einem rezept meines lieblingskochs jamie Oliver, schmeckt echt fantastisch, da verspricht jamie wirklich nicht zuviel [rezept aus dem kochbuch "natürlich jamie"]. frisches gemüse, kräuter und selbstgemachte hühnerbrühe sorgen für den einzigartigen geschmack. wichtig ist, die suppe gut zu würzen, um den süßen, nussigen geschmack des kürbisses zu unterstreichen. die suppe ist außerdem kalorienarm, da sie ohne kartoffel auskommt. ich finde so kommt der kürbis noch mehr zur geltung.

kürbis ist ein gesunder sattmacher: er enthält viele nährstoffe wie beta-karotin, augenstärkendes vitamin A, magnesium, blutdrucksenkendes kalium, zellschützendes vitamin C und knochenstärkendes kalzium.


den heutigen post möchte ich auch nutzen um über meine [wiederentdeckte] liebe für die farbe orange zu erzählen. für viele jahre gab es diese farbe im hause p. gar nicht. jetzt haben wir wieder freundschaft geschlossen. ich finde orange ist ein warmer farbtupfer, welcher gute laune macht.  besonders gut gefällt mir diese farbe in kombination mit schwarz.

die zieräpfel sind wirklich die letzten für dieses jahr. die durfte ich in der wiese eines befreundeten bauers pflücken, genau so wie die leckeren kaki. ich würde gerne versuchen lollis daraus herzustellen, mal schauen ob ich dann madame zuckersüß von dieser leckeren frucht überzeugen kann. bisher blieben alle bemühungen erfolglos. aber so schnell gebe ich nicht auf.


zutaten:
♥ 16 frische salbeiblätter
♥ 2 rote zwiebeln, geschält und gehackt
♥ 2 stangen staudensellerie, geputzt und in stücke geschnitten
♥ 2 karotten, geschält und in stücke geschnitten
♥ 4 knoblauchzehen, geschält und gehackt
♥ 2 zweige frischer rosmarin, blätter abgezupft
♥ 1/2 frische chilischote, von den kernen befreit und fein gehackt
♥ meersalz und frisch gemahlener schwarzer pfeffer
♥ 2 kg butternusskürbis, hokkaido oder muskatkürbis [ich habe hokkaido verwendet], halbiert, entkernt und in stücke geschnitten
♥ 2 liter selbstgemachte hühner- oder gemüsebrühe
♥ natives olivenöl [extra vergine].

 


procedere:
♥ einen großen topf bei mittlerer temperatur erhitzen und ein paar ordentliche schuss olivenöl hineingeben.
♥ die salbeiblätter hinzufügen und für ca. 30 sekunden anbraten, bis sie schön kross sind [wie ihr auf den fotos sehen könnt, habe ich das wohl offensichtlich  vergessen...]
♥ zwiebeln, sellerie, karotten, knoblauch, rosmarin und chili in den topf geben. mit salz und pfeffer würzen und ca. 10 minuten garen
♥ die brühe und den kürbis dazu geben und für weitere 30 minuten köcheln lassen. anschließend die suppe mit einem stabmixer pürieren und nochmals abschmecken.

schön anrichten, zurücklehnen und genießen. bon appétit.



und ihr so? steht ihr auch auf kürbis?


Kommentare :

  1. ich mag kürbissuppe sehr gern und bin immer auf der suche nach neuen varianten. ich mach sie nämlich meist mit viel ingwer, asiatischen gewürzen und kokosmilch. dein hier vorgestelltes rezept kann ich mir aber auch sehr gut vorstellen.
    orange finde ich auch wunderschön, mag es aber am liebsten draußen in der natur oder als kleinen lichtfleck drinnen. deine zieräpfel sind bezaubernd und die kürbiskerzen würde ich mir auch sofort hinstellen!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  2. ich habe die suppe bisher wie mano gekocht. mit vile ingwer und kokosmilch. dein rezept habe ich mir jetzt aber notiert. ich habe hier noch einen kürbis liegen. da kommt mir dein rezeptvorschlag gerade recht :). orange mag ich in kleiner dosierung immer mal wieder gern. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt die Farbe Orange ganz besonders mit begleitendem Mandarinen- oder Orangenduft ;-))
    Und Kürbissuppen liebe ich auch. Generell, alles mit Kürbis!
    Liebe Grüße udn einen schönen Tag
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch ein kürbicremesuppemlnfreak. Danke fürs rezept

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja Kürbissuppe ist einfach etwas herrlich. Mit Orangen harmoniert es super, mhh jetzt hab ich wieder Hunger;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmmhhhh, lecker! Da würde ich jetzt auch gerne ein Tellereben von essen!
    Die Fotos sehen klasse aus!
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,
    Ein tolles Kürbissuppen Rezept :-)
    Orange macht gute Laune...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    liebsten Dank fürs Kompliment! Deine Fotos sind wunderschön (so liebevoll arrangiert!) und das Rezept hab ich mir gespeichert - ich liebe nämlich auch cremige Kürbissuppe und kannte diese Variante nicht. Orange mag ich prinzipiell ganz gerne als Farbe aber weniger für die Inneneinrichtung, wobei sie mit Schwarz, Weiss und Holz kombiniert einen sehr guten Eindruck macht. Ich wünsche Dir einen schönen, gemütlichen ersten Advent! Ganz liebe Grüße
    Annie

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren