Sonntag, 15. Juni 2014

Warum Kirschsaft Kindheitserinnerungen in mir weckt [und Geschenke aus meiner Küche]

Dieser Kirschsaft weckt so einige Kindheitserinnerungen in mir. Ich habe meiner Mama und meiner Oma immer zugesehen und eifrig beim Säfte machen geholfen. Auch Marmeladen, Kompotte, Salben und verschiedene Teemischungen wurden mit viel Liebe und Leidenschaft hergestellt.
Bei jedem Schluck fühle ich mich zurückversetzt in diese wundervolle und unbeschwerte Zeit...

Auch madame zuckersüß ist immer mit viel Neugier und Leidenschaft dabei wenn Mama Marmelade einkocht oder bäckt. Und das macht mich wiederum total glücklich, weil ich mich in ihr sehe.


Ein paar der Flaschen bewahren wir in unser alten Holzvitrine auf, deshalb haben wir die Flaschen noch etwas aufgehübscht: Mit einem Etikett und einem Spitzendeckchen. Und weil wir gerne Selbstgemachtes verschenken, bekommt eine liebe Freundin morgen ein Stück Kinderheitserinnerung. Bin schon sehr gespannt wie es ankommt!
Nächste Woche zeige ich euch ein super leckeres Dessert welches ich aus diesen herrlichen Kirschen gemacht habe.  Seid gespannt!

Und ihr so? Was weckt in euch Kindheitserinnerungen? 

Kommentare :

  1. Hallo liebe Andrea,
    einen schönen Sonntag wünsche ich Dir.

    Ich mache das auch so gerne...Einkochen, Salben selbst herstellen..
    Wie sehr ich es liebe.
    Vielleicht magst du uns ja auch mal das Kirschssaft Rezept schreiben....

    Ich mache heute vielleicht noch Nektarinen Prosecco Konfitüre vom Backbuben.
    Und selbstgemachten Apfeltee...Also da trocknet man quasi Äpfelstückchen für den Tee....
    Wenn ich nicht doch lieber draußen bin , bei dem Wetter :-)

    Bis bald,
    deine Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmmm, lecker!
    Für mich sind die Erinnerungen Erdbeerfelder (wir Geschwister wurden regelmässig "gezwungen" zum pflücken mitzukommen ;-)) und Mamas eingelegte Gurken ...
    Es ist schön nach Hause zu kommen und wie ein Kind verwöhnt zu werden :-)
    LG,
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    Kirschsaft ist sehr lecker. Meine Oma hat ihn
    auch immer gemacht, ich selbst noch nicht -
    warum eigentlich nicht, ich glaub ich versuchs.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    Kirschsaft hat meine Oma nicht gemacht, dafür jede Menge Kirschstreusel. Und wenn der so ofenwarm serviert wurde, mmmh, ein Gedicht.
    Leider habe ich das Rezept nicht mehr, aber ich müsste es einfach mal ausprobieren.
    Deine Flaschen finde ich wunderschön.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. die sind so schön, diese kulinarischen zeitreiserequisiten.
    ich habe da auch ein paar, ich glaube, milchreis ist mein wirksamstes.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,
    Selbstgemachtes ist was kostbares, Dein Kirschsaft ist richtig hübsch dekoriert :-)
    Lecker...
    Wir Kinder mussten Samstags immer nachmittags in die Badewanne, danach gab es immer frischen Hefezopf und Kakao, hach, da bin ich heute noch zu haben, hüstel.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir sind's eingemachten Kirschen, die mir heimelige Kindheitsschauer über den Rücken rieseln lassen. Schön war's!
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  8. oh wie fein. ich verstehe dich gut: geruch und geschmack- das muss nicht so sehr durchs hirn wie manch andere wahrnehmung, und bringt darum unmittelbarer ein gefühl daher.. :-)
    liebe grüße*

    AntwortenLöschen
  9. kirschsuppe mit so kleinen hefeklößchen drin.....mhhhhhhh...das erinnert mich an meine Kindheit und an meine omi, bei der es diese suppe im sommer oft gab...
    hach ja, die bilder und die rezepte auf kathrins blog sind der oberknaller....
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  10. Die Kirschen sehen so lecker aus, hätte ich jetzt gerne welche. Die Spitzenhäubchen auf den Flaschen - toll. Meine Eltern hatten einen Riesengarten mit Gemüse, Beeren, Blumen u.s.w. Ständig wurde etwas eingekocht, als Kind hat mich das manchmal genervt weil ich immer im Garten beim ernten helfen musste während die anderen Kindern zum Baden gehen konnten.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja lecker, selbst gemachter Kirschsaft. Auch meine Mai und Oma habe Säfte, Kompott und Marmelade gemacht und habe es geliebt alles vorher einmal zu probieren.
    Ach ja, mich würde es wahnsinnig freuen, wenn du diese Kindheitserinnerung beim Selbermacher- Marathon verlinken magst.
    http://julchennaeht.blogspot.de/2014/05/selbermacher-marathon-1.html

    Lg Judith

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren