Dienstag, 3. Februar 2015

gesunder, veganer und zuckerfreier bananen-schoko-kuchen und ein neues dekohäuschen


beim stöbern durch den tollen blog von veronika, bin ich auf dieses leckere rezept gestoßen, CLICK. Ich habe 2 varianten gebacken: den ersten kuchen habe ich wie veronika gebacken, lediglich mit etwas mehr öl und beim 2. kuchen habe ich 20 gr mehl durch 20 gr dunkles kakaopulver ersetzt. lecker sind sie beide [mir schmeckt der kuchen ohne kakaopulver noch besser].


da madame zuckersüß bananen nicht mehr essen mag, sobald sie reif sind [was für mich unverständlich sind, aber über geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten], habe ich oft reife bananen übrig. oft mache ich dann eine bananenmilch für mich, aber so langsam wird mir das echt zu viel. deshalb ist dieser kuchen die perfekte alternative. durch die reifen bananen kommt der kuchen ohne zucker aus und schmeckt trotzdem sehr süß. 


den heutigen post möchte ich auch noch gern nutzen um euch das 2. dekohäuschen aus holz zu zeigen. ich bin total verliebt! die 2 häuschen passt perfekt ins neu umgestaltete wohnzimmer. das erste häuschen hatte ich euch bereits gezeigt, CLICK. ich bin total verfallen in dieses motiv, wie man auf unseren neu gestalteten leinenservietten sehen kann, CLICK.



ich wünsche allen euch eine ganz tolle woche

bezugsquellen:
teller grau: ikea
zuckerdose: pantone
kerze: broste coopenhagen
deko anhänger vogel: design 3000
serviette: depot

verlinkt bei creadienstag und bei konfettiregen
  

Kommentare :

  1. Liebe Andrea,
    das Rezept klingt super - das mit den reifen Bananen kenne ich, die will bei uns auch meistens keiner mehr essen - dann gibt es immer Bananen-Hirse-Brot und ab jetzt auch im Wechsel Bananen-Schoko-Kuchen...Sehr hübsch finde ich deine Idee mit der Puderzuckergabel!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    der Kuchen hört sich sehr lecker an!
    und solche Dekohäuschen treffen bei mir sowieso IMMER den richtigen Nerv ;-)
    LG
    Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Oha, das klingt köstlich - und dann noch gesund? Her damit! Die Deko-Holzhäuschen sind voll toll und alles was du drumherum dekoriert hast ebenfalls!
    Bis bald
    xoxo Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch so eine, die sehr reife Bananen nicht mag. Daher landen sie bei mir auch immer im Kuchenteig :-)
    Und die Dekohäuschen hab ich mir auch erst vor Kurzem gekauft. Und ich liebe sie!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. Heute lese ich komischerweise fast nur Rezepte von lecker Kuchen. Da ist die Versuchung schon hoch, selbst noch den Ofen anzuheizen ;) Danke auf jeden Fall für den Tipp, ich bin mir sicher, der Kuchen schmeckt so gut wie er aussieht ;)
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  6. Der Kuchen hört sich echt lecker an. Bei mir werden zu reife Bananen auch immer verbacken ;-) Dein kleines Häuschen finde ich auch super niedlich!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich mag keine reifen Bananen! Bisher musste ich dann immer Bananensmoothie daraus machen (da stört mich das seltsamerweise nicht). Aber jetzt weiß ich ja, was ich damit machen kann:D
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren