Samstag, 26. Dezember 2015

schokotarte: die schokoladigste und beste ever und ein [glänzender] diamant


diese schokoladentarte ist schokogenuss pur! duftet und schmeckt unglaublich schokoladig, mit feuchtem kern, mmmmhhhh. und ein klecks créme fraiche macht das dessert perfekt. das rezept habe ich aus dem kochbuch "besser kochen mit jamie".


und das braucht ihr:
für den teig:
325 g weiche butter
225 g zucker
1 prise salz
565 mehl
abgeriebene schale einer unbehandelten orange
3 große bio-eier
65 g kakaopulver


für die füllung:
200 ml vollmilch
565 g créme double
65 g zucker
350 g bitterschokolade [mind. 70% kakaoanteil], in stücke gebrochen
2 große bio-eier


eine tarteform von 28 cm durchmesser mit butter einfetten
♥ für den teig butter, zucker und salz cremig rühren, dann mehl, orangenschale, eier und kakaopulver untermischen
♥ den teig zu einer kugel verarbeiten, in frischhaltefolie wickeln und für min. 1 st. in den kühlschrank geben
♥ anschließend den teig ausrollen, die tarteform damit auskleiden und 1/2 st. ins gefrierfach stellen


♥ den ofen auf 180 grad vorheizen. die form in den ofen schieben und 12-15 min. blindbacken
♥ aus dem ofen nehmen und die Temperatur auf 170 grad herunterschalten

  
♥ für die füllung milch, créme double und zucker in einem topf langsam zum kochen bringen und dabei behutsam umrühren
♥ den topf vom herd nehmen, die schokoladenstücke hineingeben und rühren bis sie geschmolzen und die mischung glatt ist
♥ zuletzt die eier unterschlagen. die füllung in eine kanne gießen.
♥ das ofengitter ein stückchen herausziehen und die tarteform daraufsetzen. die schokoladenfüllung in die form gießen, das gitter zurück in den ofen schieben und den kuchen 15 minuten backen. der kuchen ist fertig, wenn die füllung noch leicht wabbelig ist. keine angst, beim auskühlen wird sie noch etwas fester.

ihr könnt die tarte ganz pur genießen, mit etwas puderzucker bestäubt. oder mit einer kugel vanilleeis oder etwas créme fraiche. der kuchen lässt sich auch super gut einfrieren. das habe ich gemacht, da er teil unseres silvesterdesserts ist.


den heutigen post möchte ich auch nutzen um euch den kranz mit dem diamanten nochmal zu zeigen. kam er HIER nicht wirklich zur geltung, da ich ihn verkehrt herum fotografiert hatte. heute darf er strahlen, glänzen und leuchten. sieht doch viel besser aus, oder was meint ihr?


und jetzt bin ich auch schon wieder weg, ihr lieben. genießt den zweiten weihnachtsfeiertag.



verlinkt bei creadienstag, dienstagsdinge, HoT, meertje, mmi

Kommentare :

  1. Guten Morgen Andrea,
    der Kuchen schaut verführerisch aus. Lecker.
    Genieße ihn und den 2. Feiertag, hab noch ein paar schöne festliche Stunden, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Wie lecker die Tarte aussieht!
    Ich wünsche dir einen schönen Abend ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea,
    dein Türkranz gefällt mir total gut.
    Liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    das klingt mega-lecker! Das Rezept kommt definitiv auf die "muss-ich-mal-probieren"-Liste!
    Lieben Dank für's Teilen!
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren