Dienstag, 14. Juli 2015

so is(s)t südtirol: leckere brombeeren aus dem garten oder wie konserviere ich den sommer


gestern waren wir im garten brombeeren pflücken. so reichlich wie in diesem jahr haben die planzen noch nie getragen. gestern gab es zum schmarrn für jeden eine schale frische brombeeren, lecker.



da wir von den leckeren früchten noch länger was haben möchten, habe ich überlegt, wie ich sie konservieren könnte und habe beschlossen die beeren einzukochen, allerdings ohne gelierzucker, damit das ganze nicht so fest wird wie marmelade. die beeren lassen sich super für ein leckeres trifle [schichtdessert] verwenden. oder, wenn es mal ganz schnell gehen soll, einfach ein paar löffel zum  naturjoghurt geben. lecker! ein paar gläser werden verschenkt und die restlichen kommen zur aufbewahrung in den keller.



die oleanderblüten und die muscheln mussten heute mit aufs bild, da sie zu meiner momentanen sommerlaune passen, bzw. mit meiner sehnsucht nach meiner 2. heimat, sardinien, zu tun haben. oleander gab es in sardinien an jeder ecke zu sehen, in den verschiedensten farben. und die mini muscheln hat madame zuckersüß am strand gesammelt.






und ihr so? wie esst ihr brombeeren am liebsten?





verlinkt bei creadienstag und frollein pfau

Kommentare :

  1. Lecker, liebe Andrea! Brombeeren sind einer meiner Sommerlieblinge!

    AntwortenLöschen
  2. hmmm, allerfeinst. ich bin zu bequem und ungeduldig für einkochereien und lasse die beeren samt und sonders pur in den mund kugeln. sommerfreudiges gefühl.

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine tolle Farbzusammenstellung, liebe Andrea!
    Und Blaubeeren pflücken und lieben wir hier auch sehr...
    Allerdings - großer Neid - sind sie hier noch alles andere als reif.
    Das wird wohl noch bis nach unserem Urlaub dauern...

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    sehr schöne Bilder....
    Ich esse meine Brombeeren am Liebsten direkt im Garten, frisch geplückt...
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Mhhm, das sieht so lecker aus. Tolle Bilder!!
    Bei dem Anblick denke ich gleich an Brombeeren mit Joghurteis...
    Meine Schwiegermama sammelt immer alle Beeren aus dem Garten, friert sie ein und dann gibt es eine Fruchtsuppe mit Mehlklößen.
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Andrea,
    am liebsten mag ich Brombeeren so pur zum naschen.
    Mit Milchreis sage ich aber auch nicht nein.
    Aber hier sind sie noch nicht so weit.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,
    das sieht schon sehr lecker bei dir aus ; ) bei mir sind die Brombeeren noch nicht reif, alles quitschgrün , aber Massen von Beeren...ich friere die Beeren ein und mache ganz viel Marmelade, zum Essen und auch Verschenken. Wir essen die Brombeeren mit Joghurt und natürlich auch Eis und ein paar wandern in den Rumtopf,
    viele Grüße sendet dir Miri

    AntwortenLöschen
  8. wirklich richtig tolle sommerbilder, die lust auf meer.. ähm mehr machen! :-)
    von deinen eingekochten brombeeren würd ich auch nur zu gerne naschen.

    ganz liebe grüße nach südtirol,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  9. Brombeeren - mmmh! Ja, Marmelade mag ich sehr oder einfach ins Jogurt.

    AntwortenLöschen
  10. hey andrea
    mmhhh Brombeeren, für mich bitte im Joghurt und aufs Brot als Marmelade....lecker.
    Deine Bilder sind so sommerlich.. i like it.
    Liebste Grüsse Janine

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren