Dienstag, 22. Oktober 2013

crafting people: Mania Stillmode + Verlosung


Beim Durchblättern der aktuellen Ausgabe der Elternzeitschrift habe ich Anna entdeckt. Ihre "Erfolgsgeschichte" hat mich sofort fasziniert. Ganz spontan habe ich mich mit ihr in Verbindung gesetzt um sie um ein Interview zu bitten; Und sie hat zugesagt!
Wer steckt hinter Mania Stillmode?
Hinter Mania Stillmode stecke ich - Anna Orlinski. Ich bin Mama von einem zweijährigen Sohn. Mit seiner Geburt und der damit veränderten Lebenssituation wurde die Idee für die Stillmode geboren. Ich wollte das Stillen nicht nur auf die eigenen vier Wände begrenzen. Mich dabei in der Öffentlichkeit zu entblößen war allerdings nicht ganz so mein Ding. Also suchte ich nach einer Lösung, die mir ermöglichte diskret zu stillen. Ich fand schlicht und einfach nichts. Und so entstand der erste Stillschal. Ich kaufte Stoffe, die mir gefielen und meine Mutter nähte mir diesen nach meiner Vorstellung.
Wie ist deine Geschäftsidee entstanden? Welche Anfangsschwierigkeiten hattest du?
Anfangsschwierigkeiten? Als ich merkte, dass die Nachfrage nach meinem Produkt da war, galt es herauszufinden, über welche Kanäle ich diesen verkaufen kann. Ich musste eine Homepage gestalten, mich mit vielen administrativen und rechtlichen Themen auseinandersetzen, zuverlässige Stofflieferanten suchen, Marketingmaterial gestalten, Shootings durchführen. usw.. Viele neue Themen, die Zeit benötigen. Das war zu Beginn mit einem kleinen Baby ein ziemlicher Spagat. Und natürlich irgendwann die Entscheidung zu treffen nach der einjährigen Elternzeit nicht mehr in meinen alten Beruf zurück zu kehren, sondern alles auf eine Karte zu setzen.  


Wie hast du deine Kreativität entdeckt?
Ich glaube meine Kreativität musste ich nicht erst entdecken. Ich hatte schon immer einen Sinn für Farben, Mode, Accessoires... aber natürlich um aus einer Leidenschaft einen Job zu  machen war es ein Weg. Die vielen sehr positiven Feedbacks meiner Kundinnen motivierten mich immer weiter zu machen, neue Produkte auszuprobieren, mir weitere Vertriebsmöglichkeiten zu überlegen. 



Du hast einen Online-Shop und einen DaWanda-Shop. Die Betreuung beider kostet viel Zeit. Hast du Hilfe dabei?
Ich habe einen eigenen Online-Shop, Dawanda-Shop und ich verkaufe stark über die Plattform Amazon. Im Großen und Ganzen machte ich bis zum letzten Monat noch alles alleine... vom Stoffeinkauf bis zum Versand. Langsam nimmt aber das Arbeitsaufkommen die Überhand und ich habe mir Unterstützung geholt. Schließlich möchte ich nicht nur das bestehende Sortiment anbieten, sondern meinen Kundinnen immer wieder was Neues anbieten. Und Ideen benötigen Zeit. 
Welchen Rat würdest du Anderen geben die auch den Schritt in die Selbstständigkeit in Erwägung ziehen?Selbständigkeit ist eine schöne Sache. Man entscheidet selbst, was man wann macht. Muss sich nicht mit anderen abstimmen. Trifft eigenständig Entscheidungen. Bestimmt selbst wie viel Arbeitsaufwand man investieren möchte. Allerdings muss genau das einem liegen. Deshalb würde ich jedem vorher empfehlen zu überlegen, ob er genau dies möchte. Sozusagen ein Persönlichkeitsprofil entwerfen und anhand dessen noch mal hinterfragen, ob die Fähigkeiten, Stärken und Eigenschaften zu einer Selbständigkeit passen. Selbständigkeit kann nämlich auch bedeuten eine Arbeitsumgebung ohne Kollegen, ohne die Möglichkeit sich auszutauschen, ohne ein festes „Gerüst“ und natürlich auch mit einem finanziellen Risiko.


Wie schaffst du es Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen?
Qualitätszeit mit meinem Sohn ist mir sehr wichtig. Da aktuell das Arbeitsaufkommen einfach zu gross geworden ist, habe ich mir Unterstützung organisiert. So kann ich Mark immer noch am frühen Nachmittag abholen und mit ihm schöne Sachen unternehmen. Liegt er allerdings schlummernd im Bett, setze ich mich allerdings nicht selten noch mal an den PC. Selbständigkeit kennt nämlich keinen Feierabend. Hier muss ich mich selbst noch mehr disziplinieren.

Lieben Dank Anna für das ausführliche Interview. Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß und weiterhin viel Freude mit deiner genialen Geschäftsidee.
Und jetzt noch was besonderes für euch:


Ihr könnt einen Mania Stillschal gewinnen, in eurer Wunschfarbe und Wunschgröße!! So könnt auch ihr in aller Unbeschwertheit in der Öffentlichkeit Stillen. Oder den wunderschönen Schal verschenken, Weihnachten ist ja nicht mehr weit.
Alles was ihr hierfür tun müsst ist folgende Frage zu beantworten:
Welcher Artikel aus Annas Shops gefällt euch am besten?

Ende Gewinnspiel:
10. 11.2013, 10 Uhr 11

Zusatzlos: Wenn ihr das Gewinnspiel auf eurem Blog verlinkt, bekommt ihr ein Extra-Los.
Kleingedrucktes:
Teilnehmen kann jeder volljährige EU-Bürger. Keine Barauszahlung möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn wird von Mania Stillmode versandt. Die Abwicklung nach Beendigung des Gewinnspiels erfolgt direkt über Mania Stillmode.

Kommentare :

  1. meine beste freundin ist gerade in der 32. woche, das wäre ein perfektes und auch individuelles geschenk zur geburt.
    mein persönliches lieblingsstück ist die tunika und der stillschal.
    liebe grüße,
    netzbaendsche

    AntwortenLöschen
  2. Oh toll, ich habe auch den Beitrag gelesen und gedacht - wow, dass htte man sich ja auch trauen können! Ich hüpfe gerne mit in den Lostopf und verlinke mal auf meinen Blog.

    Liebe Grüße - Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Oh toll! Welch wundervolle Idee! Ich bin ganz fasziniert und begeistert von den ganzen Produkten aus dem Shop! Mein Lieblingsprodukt ist auf jeden Fall der Stillschal "Sterntaler grau" - so schön dezent und wundervoll zu allem kombinierbar. Und Sterne mag ich ohnehin unheimlich gerne! Und da ich derzeit schwanger bin und so einen Stillschal wunderbar gebrauchen könnte, hüpfe ich jetzt mal ins Lostöpfchen rein und drücke mir selber ganz fest die Daumen!
    Herzensgrüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  4. Durch zufall bin ich auf deinem Blog gelandet und freue mich gerade riesig darüber.
    Mir gefällt der Schal Fancy am besten.
    Ich würde ihn sehr gerne einer bekannten schenken die gerade ihre Tochter bekommen hat. Ich selber habe nie gestillt, aber sie tut es und ich denke das sie sich damit in der Öffentlichkeit um einiges wohler fühlen würde. Und vor allem sehen die Schals auch so total schick aus.

    Ich würde mich jedenfalls freuen wenn ich ihr eine Freude mit diesem Schal machen könnte.

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren