Mittwoch, 2. Juli 2014

Rosen aus dem Garten IV: Rosen-Sirup und Geschenke aus meiner Küche

Auf das Rosen-Peeling von letzter Woche folgt heute ein weiteres Rezept, mit welchem es mir gelungen ist den wundervollen Duft unserer Rosen zu konservieren: Rosen-Sirup. Bereits ein paar Tropfen reichen aus um eine wahre Geschmacksexplosion auszulösen.

Der Sirup ist so vielseitig verwendbar: für Rosenbowle, Roseneis [genial lecker!!!! haben wir gestern gemacht], zum Aufgießen von Sekt und zum Verfeinern von Obstsalaten und Desserts. Sehr lecker auch als pikante Sauce, welche genial zu Fisch oder Fleisch passt.



Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen
Wasser, Zucker, Zitronensäure und Vanille [Mark und Schote] erhitzen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, anschließend abkühlen lassen
Die Blätter der Rosenblüten abzupfen und die hellen Stielansätze entfernen, denn diese schmecken bitter. Falls ihr keine ungespritzten Rosen habt, einfach welche im Bioladen gesorgen
Zitrone waschen, trocknen, in Scheiben schneiden und zusammen mit den Rosenbättern in ein großes Glasgefäß geben. Mit der warmen Zuckerlösung übergießen. Umrühren und über Nacht abgedeckt stehen lassen
Am nächsten Morgen den Sirup kurz aufkochen, filtern und sofort in saubere Flaschen füllen
Je dunkler die Rosen, desto intensiver färbt sich der Sirup. Die eingelegten Blütenblätter könnt ihr auch noch verwenden. Sie sind essbar und sehen im Trinkglas, in Desserts oder in der Geschenkflasche reizvoll aus.
Den Sirup habe ich in eine hübsche Flasche gefüllt, mit masking tape und Butterpapier "aufgemöbelt" und beschriftet. Heute sind wir zum Grillen eingeladen und werden der Gastgeberin den Rosensirup als kleines Geschenk überreichen.

Dieses Foto schicke ich rüber zu Fee und Juli, die jede Woche das Foto der Woche suchen.


Als ich das zarte Keramikschälchen mit der Aufschrift LIVE LOVE LAUGH sah, wusste ich sofort, das musst du mitnehmen, das passt zu dir. Na dann!

Und ihr so? Bin gespannt wie euch der Rosen-Sirup gefällt

Jetzt mache ich mich auf den Weg zu creadienstag und zu

 Vanessa wo ihr heute weitere Mmi Beiträge findet.



Kommentare :

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    der sommerliche Duft deiner Rosen duftet bis hierhin :-)
    Tolle Idee mit dem Sirup!
    Sonnige Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Bilder und ein tolles Rezept!
    Danke dafür!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    Rosensirup hab ich auch gemacht :)))
    Schmeckt sehr fein, gell! Mein Rezept ist
    fast genau so und darum kann ich es auch
    nur empfehlen!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Muss ich auch mal ausprobieren. Die Rosensirupflasche sieht ganz einfach schlicht und wunderschön aus! Sehr schöne Bilder.
    Liebe Grüsse
    Kleeflater

    AntwortenLöschen
  6. He Andrea,
    wieder so eine tolle Idee.
    Ich bin ja immer noch restlos begeistert vom Peeling.
    Danke noch einmal für das wunderbare DIY.

    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  7. Schön verpackt hast Du den Sirup. Ich nehme mir das ja jedes Jahr aufs Neue vor und nie schaffe ich es, weil ich für die Rosen zu meinen Eltern muß, die haben Unmengen...

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
  8. klingt spannend und gut.
    aber wo nehm ich bloß die rosen her?

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea,
    Ich liebe Deine Rezepte und freue mich gerade sehr an Deiner Rosenreihe...
    Der Sirup sieht sehr kecker aus und Du hast die Flaschen schön rausgeputzt :-)
    Einfach herrlich...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Andrea,
    das Wachbleiben bei mir hat sich gerade total gelohnt, denn dadurch habe ich Deinen tollen Blog entdeckt! Die Fotos sind so erfrischend und ich freue mich einer neuen genialen Bloggerin zu folgen!
    Ich lasse Dir schon einmal gute Nacht Grüße da, Olga.

    AntwortenLöschen
  11. liebe olga,
    herzlichen dank für dein mega kompliment! es freut mich unglaublich dass es dir hier gefällt.
    liebst andrea

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren