Dienstag, 18. Februar 2014

madame zuckersüß bäckt: Herz Kekse [nicht nur für Verliebte]


Dieses herzigen Kekse bestehend aus 3 unterschiedlichen Schichten habe ich letzten Freitag für meinen Liebsten gemacht. Die xl-Version wird es zu Muttertag geben.
Die unterste Schicht besteht aus Mürbteig, die mittlere ist eine Glasur aus weißer Kuvertüre und die oberste ist Marzipan.
 


 Folgende Zutaten braucht ihr dafür:
Ich habe für die Marzipanherzen einen kleineren Herzausstecher und für die Mürbteigherzen einen etwas größeren Austecher verwendet.


Herstellung 1. Schicht - Mürbteig:
Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen
Schale einer unbehandelten Zitrone abreiben
Puderzucker, Mehl, Vanillemark, Zitronenschale auf die Arbeitsfläche geben und vermengen. In die Mitte eine Mulde drücken und die kalte in kleine Würfel geschnittene Butter und die Eigelbe hineingeben. Von der Mitte aus das Mehl einarbeiten, bis alles wie Streusel zusammenhält. Milch rasch unterkneten, bis ein zusammenhängender Teig entsteht.
Zu einer Kugel formen und mindestens 1 Stunde kaltstellen

 Herstellung 2. Schicht - Kuvertüre
Kuvertüre zerkleinern
Kuvertüre im Wasserbad erhitzen [Vorsicht! Nicht zu heiß!]
regelmäßig umrühren bis die Masse geschmolzen ist
aus dem Wasserbad nehmen und etwas stehen lassen [da die Masse anfangs noch etwas zu flüssig sein wird]

Herstellung 3. Schicht:
In die Masse etwas Lebensmittelfarbe einrühren und vermengen
Die Masse mit einem Nudelholz ausrollen und mit dem kleineren Herzausstecher ausstechen  


Fertigstellung:
Backrohr auf 180 Grad [Heißluft] vorheizen
Mürbteig ausrollen und mit dem größeren Ausstecher ausstechen
die Herzen auf ein Backblech auslegen und ca. 8 Minuten backen
das Gebäck abkühlen lassen
die Herzen mit der Kuvertüre, mit Hilfe eines Backpinsels, bestreichen
die Kekse mit dem kleineren Herzausstecher austechen, so bekommt ihr exakte Kanten [sollte das nicht gewünscht sein, dann verwendet ihr nur 1 Ausstechgröße]
zum Schluss noch die Marzipanherzen draufsetzen und fertig ist das Gebäck


Ich hoffe euch gefallen die Herzen und wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken
Ich schicke die Kekse zu creadienstag und Ninotschka


Und dieses Foto schicke ich rüber zu Juli und Fee, die jede Woche das Foto der Woche suchen.

 

Kommentare :

  1. Deine Herzen sehen so perfekt und gelungen aus! Lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja echt toll aus. Viel zu schade zum Essen, dann sind sie ja so schnell weg. Danke fürs Rezept.

    AntwortenLöschen
  3. mhhhh... die herzchen hatte ich schon an anderer stelle bewundert... einfach entzückend!

    AntwortenLöschen
  4. Die Herzen sind toll geworden. Ich könnte das nie so gleichmäßig hinkriegen!
    Magst du vielleicht damit bei meiner Linksammlung Herzenssachen mitmachen?

    http://glueckskiste.blogspot.de/2013/10/herzenssache_3.html

    LG Jutta

    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Die sind ja toll geworden, da hat sich dein Mann bestimmt gefreut!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. mhhhh, weiße schokolade und mürbeteig und marzipan.... ja, gekauft :)

    AntwortenLöschen
  7. Herzkekse habe ich auch schon in ganz verschiedenen Varianten gebacken, da sich diese so hervorragend zum Verschenken eignen. Aber deine Ausführung mit der knallroten Marzipanschicht ist ganz wundervoll geworden und sticht gleich ins Auge!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ui, die sehen lecker aus! Wenn ich doch nur Marzipan mögen würde....

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön sehen sie aus fast zu schade zum essen. Mein Studentensohn hat Weihnachten für seine Liebste Herzchen gebacken, jedes anders.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  10. Lieb sehen sie aus und es klingt richtig lecker

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Marzipan, die muss ich unbedingt mal ausprobieren. Und Muttertag wäre wirklich ein netter Anlass...danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren