Dienstag, 11. Februar 2014

schneller Kuchen im Glas ♯ I [+ Rezept]


Der Kuchen im Glas ist super schnell gemacht und sehr "wandelbar" [ich werde euch sicher noch einige Varianten zeigen]. Dieses Dessert gibt es bei uns schon seit vielen Jahren [und wir sind immer noch begeistert davon], meist mache ich es zusammen mit meinem Mann. Es ist schon fast ein Ritual.
Das Dessert besteht aus Bisquitboden, einer Creme und Erdbeergelee on top. Ich habe Erdbeeren gewählt, da wir noch welche eingefroren hatten [vom Sommer, aus unserem Garten]. Ihr könnt aber auch ein anderes Obst nehmen, z.B. Himbeeren, Orangen, Heidelbeeren, ecc. 
Zutaten für ca. 8 Gläser: 

 * Wie ihr Vanillezucker selbst herstellt, hatte ich bereits hier  gezeigt.
Herstellung Bisquit:
Backrohr auf 180 Grad [Heißluft] vorheizen
Backblech mit Backpapier auslegen                
Eier trennen
Dotter, Zucker [ca. 3/4 des Zuckers] und Wasser schaumig rühren
Mehl, Stärke und Backpulver gut mischen
Zironenschale dazugeben, "Mehlgemisch" unterheben
Eiklar mit dem restlichen Zucker zu sehr festem Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben
Die Masse gleichmäßig auf dem Backblech verteilen
ca. 12 Minuten backen



Herstellung Creme:
Joghurt, Quark, Zucker, Vanillezucker mit dem Handrührgerät cremig rühren
Orangenöl oder Orangenschale dazugeben
Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und in die Creme rühren [die ausgekratze
Schote nicht wegwerfen, ihr könnt sie für die Herstellung von Vanillezucker verwenden, siehe oben]
zum Schluss vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben
kühlstellen

Herstellung Erdbeergelee:
Erbeeren mit dem Stabmixer pürieren, Puderzucker dazugeben [ihr könnt auch etwas abgeriebene Zitronenschale oder etwas Zitronensaft dazugeben]
Gelatine in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken
etwas Erdbeergelee erwärmen und die Gelatine dazu geben
die Gelatinemasse in das Erdbeergelee rühren

Fertigstellung:
Den Bisquit kreisförmig ausschneiden [ich habe das Glas zur Hilfe genommen],  in die Gläser geben, die Creme einfüllen und zum Schluss das Erdbeergelee. Mindestens 2-3 Stunden kühlstellen.
Und schon ist das leckere Dessert fertig. Wenn es ganz schnell gehen soll, könnt ihr den Bisquitboden einfach weglassen, schmeckt auch sehr lecker. Evtl. mit einem Minzblatt, einer Erdbeer- oder Orangenscheibe dekorieren.
Ich schicke das Rezept rüber zu creadienstag und My Monday Mhhhhhh.

Und ihr so? Was ist euer Lieblingsdessert?

Kommentare :

  1. Hört sich lecker an und schaut schön aus !
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker! Das wird am WE mal versucht!

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  3. Sieht köstlich aus - warum habe ich bloß schon gefrühstückt!?!
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmh!! Das sieht aber echt lecker aus! :)
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Dein Kuchen im Glas sieht wunderhübsch aus und schmeckt bestimmt noch besser! Lieben Gruß, Lena

    AntwortenLöschen
  6. mhmhm....da krieg ich gerade voll Lust drauf :) lecker lecker!
    Lg und noch einen schönen Dienstag!
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke du Liebe für's verlinken :) freu mich ganz arg drüber!
      Grüßli, Andy

      Löschen
  7. mmmhhhh lecker, die Fotos lassen ja schon das Wasser im Mund zusammenlaufen. Aber nach dem Lesen des Rezepts kann das wahrlich nur ein Träumchen sein.

    LG Julchen

    AntwortenLöschen
  8. unheimlich fein sieht das aus, wie schon gesagt. und so adrett hast du es rezeptiert. bisquitfreundin bin ich keine große, aber ich glaube, das wäre in der kombination kein aufessenshindernis :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das klingt und sieht lecker aus... Muss unbedingt auf meine to-do-liste :P
    Lg
    Katja

    AntwortenLöschen
  10. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen
  11. Kuchen im Glas?
    Das klingt super und sieht traumhaft schön aus, läßt sich gut vorbereiten und es gibt keinen Streit bei den Kids, wer wohl das größere Kuchenstück auf dem Teller hat.
    Das muss ich mir merken bzw. abspeichern. Das werde ich auf jeden Fall mal nachbacken!
    Danke Dir fürs Rezept!!!
    LG,Brigitte

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren