Samstag, 4. Januar 2014

crafting mum: Indre von M i MA

Heute stelle ich euch Indre vor, die den wunderschönen Blog MiMA schreibt. In ihrem Blog findest du einen bunten Mix über Wohnen und Einrichten, das Leben mit Kindern, über schöne Orte und feine Rezepte.
Es freut mich außerordentlich dass sich Indre bei mir für ein Interview gemeldet hat. Ihre tiefsinnige und leidenschaftliche Art zu Schreiben macht sie auf Anhieb sympathisch und hat auch mich sofort begeistert.
Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen.

WER STECKT HINTER M i MA?
Hinter M i MA steckt eine 41-jährige verheiratete Frau, zweifache Mutter, Wahlberlinerin, Unternehmensberaterin und Bloggerin mit einer Liebe zum Schreiben.


WIE BIST DU ZUM BLOGGEN GEKOMMEN? WAS LIEBST DU DARAN?
Während meiner Elternzeit und auf der Suche nach schönen Dingen und guten Ideen stieß ich erstmals auf Blogs.. Mich hat diese einfache Möglichkeit des Publizierens und Teilens von Wissen fasziniert, und so begann ich M i MA - als Experiment mit offenem Ausgang. Genau das liebe ich auch daran: Das einfache, unabhängige Publizieren, das Teilen und den Austausch sowie das Offene und Experimentelle.
WAS MACHST DU HAUPTBERUFLICH?
Ich arbeite in einer Unternehmensberatung.


WAS IST DEINE INTERPRETATION VON NACHHALTIGKEIT?
Nachhaltigkeit ist für ich nichts anderes als das, was es "offiziell" ist: eine Handlungsmaxime mit den drei Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung: Der sozialen, der ökologischen und ökonomischen [als vierte könnte man die kulturelle ergänzen]. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung bringt den Begriff auf die kurze Formel: "Wir müssen unseren Kindern und Enkelkindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Gefüge hinterlassen. Das eine ist ohne das andere nicht zu haben". (Quelle) Doch was so einfach klingt, ist in der Umsetzung sehr schwer. Es ist ein ständiges Ausloten und Abwägen ohne klare Maßstäbe. Ein Beispiel: Nachhaltigkeit heißt für mich z.B. nicht, dass es grundsätzlich verkehrt ist, in sog. "Billiglohnländern" zu produzieren. Denn es kann sowohl für das dort produzierende Unternehmen als auch für die dortige Wirtschaft und Gesellschaft positive ökonomische Effekte haben, wenn - und darum geht es m.E. - das Unternehmen dabei [a] ökologische und [b] soziale Standards [wie z.B. umwelt-und klimaneutrale Produktion einerseits und Arbeitssicherheit, faire Löhne, Arbeitnehmerrechte etc. andererseits] einhält.

WIE SCHAFFST DU ES FAMILIE UND BERUF UNTER EINEN HUT ZU BEKOMMEN?
Das ist ein ständiges Ausloten und Ausbalancieren, Prioritätensetzen und Neuentscheiden - und sicherlich passt nicht alles immer unter einen Hut, sondern immer nur etwas.




WELCHES PROJEKT BESCHÄFTIGT DICH MOMENTAN AM MEISTEN?
Unser Wohnprojekt. Wir ziehen Anfang 2015 um und bis dahin gibt es 1.000 Dinge zu entscheiden, planen und organisieren.



  
Indre hat auch ein Buch geschrieben [welches ich mir sicher kaufen werde], es heißt "Spaziergang mit Mascha - das Bilderbuch für junge Eltern". Das Buch ist eine poetische Collage aus der Perspektive eines Babys, ihrer Tochter Mascha. HIER kannst du mehr darüber erfahren.

Lieben Indre, vielen lieben Dank dass ich dich hier vorstellen und dich näher kennen lernen durfte.

Kommentare :

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren