Dienstag, 1. April 2014

madame zuckersüß bäckt: Apfelkekse vegan und zuckerfrei


Diese knusprigen Apfelkekse sind total lecker und super schnell gemacht. Perfekt für madame zuckersüß, da vegan. Und perfekt für uns alle, da wir momentan keinen Zucker essen [bis Ostern]. Die Kekse sind auch für Babys geeignet.

♥ Die Apfelringe etwas zerkleinern, mit dem Pinova-Apfelsaft kurz erhitzen, abkühlen lassen und mit dem Zauberstab fein pürieren
Margarine und Apfelpüree in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Frischhaltefolie geben und mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen [am besten über Nacht]
Backofen auf 180 Grad [Heißluft] vorheizen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und Äpfel oder andere Motive ausstechen.
Aufs Backblech legen und für ca. 8-10 Minuten goldgelb backen
Aus dem Rohr nehmen und freuen

Ein paar der Kekse wollten wir verschenken. Hierfür haben wir diese Version gemacht: Wir haben die Kekse mit selbstgemachter Erdbeermarmelade gefüllt und mit etwas Vanille-Puderzucker bestäubt. Dann in Cellofantütchen gegeben und mit den schönen Klammern verschlossen.

Beim nächsten Backversuch werde ich Weizenmehl verwenden und etwas Johannisbrotkernmehl dazugeben, mal schauen wie sich dadurch die "Konsistenz" der Kekse verändert. Ich werde euch berichten.



Ich schicke den Beitrag rüber zu creadienstag. Mal schauen was mich heute dort creatives erwartet

Und zu Ninotschka von Konfettiregen die jede Woche Alltagshelden sucht

Und zu MyMonday, wo es noch weitere kulinarische Köstlichkeiten zu sehen gibt



Dieses Foto schicke ich rüber zu Juli und Fee, die jede Woche das Foto der Woche suchen.

Kommentare :

  1. Halli Hallo liebe Andrea,
    deine Apfelkekse sehen ganz ganz lecker aus.
    Toll, ohne Zucker... da werden sich die Mamis freun ;-)
    Wenn du Lust hast, kannst du sie auch noch bei "backen mit Herz"
    verlinken. Würd mich freun.
    A liabs Grüßle,
    Andy

    AntwortenLöschen
  2. hmmm! das klingt grandios. und wie entzückend die äpfelchen aussehen.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber ein tolles Rezept, muss ich mir unbedingt merken.
    Lg Kleefalter

    AntwortenLöschen
  4. Sind die niedlich, die sind so dekorativ und mit viel Herzblut gebacken, da würde ich mich gar nicht trauen diese aufzuessen :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Mhhhh, die sehen aber lecker aus. Und so schön Apfelig!

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Das ist aber eine leckere Idee. Ich mag apfelring richtig gernee

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    die sehen unglaublich lecker aus,
    vielen lieben Dank für das Rezept.... habs mir schon ausgedruckt ;)
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Andrea, dieses Rezept passt für uns gerade "wie die Faust auf's Auge" .. denn bis Ostern verzichte ich auf Zucker und meine Tochter isst bis dahin vegan ... Nun haben wir also eine kleine Belohnung für zwischendurch gefunden. DANKE !!!!!!
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren