Dienstag, 29. April 2014

madame zuckersüß bäckt: Erdbeer Kuchen im Glas ♯ II

Meinen ersten Kuchen im Glas gab es bereits HIER zu sehen. Jetzt folgt ein weiterer mit frischen Erdbeeren und einem Boden aus zerbröseltem Mürbteig.


Ihr fragt euch gerade warum ich zerbröselten Mürbteig verwendet habe? Wir haben zu Ostern Mürbteighäschen gebacken; Da ich die Häschen erst nach dem Backen aussteche hatte ich einige Reste, welche viel zu schade zum wegwerfen sind. Deshalb dieses Dessert heute. Und weil wir herrlich duftende Erdbeeren aus Süditalien geschenkt bekommen haben.... Na dann!


procedere:
die Erdbeeren waschen, in ganz kleine Würfel schneiden, ca. 2 EL Vanillezucker dazugeben und etwas ziehen lassen
Joghurt, Quark, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät cremig rühren
Orangenöl dazugeben
Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauskratzen und in die Creme rühren. Die ausgekratzte
Schote nicht wegwerfen, ihr könnt sie für die Herstellung von Vanillezucker verwenden [hierfür die Schoten in ein großes Glas geben, mit Zucker auffüllen, gut verschließen, ca. 1 Woche "ziehen" lassen und schon ist der leckere Vanillezucker fertig]

die Erdbeeren unterrühren
zum Schluss vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben
kühlstellen


Die Mürbteigreste in eine Frischehaltefolie wickeln und mit dem Nudelholz zerbröseln. In die Gläser füllen [ca. 2 cm hoch] und dann die Creme reingeben. Ihr könnt das auch schichtweise, abwechselnd Mürbteig und Creme, einfüllen. Sieht auch klasse aus. Zum Schluss nach belieben dekorieren und mindestens 2 Stunden kaltstellen.



Und ihr so? Wie findet ihr den Kuchen im Glas?
Mit diesem Rezept nehme ich am world baking day teil.

Ich schicke die Fotos rüber zu creadienstagmy monday und Vanessa.



Kommentare :

  1. Die Idee mit den Gläschen ist richtig toll und es klingt superlecker

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. MMMMMHHHHH! Sooo lecker, vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. schaut jedenfalls sehr sehr schick aus und ich hätte grade zu gern so einen vor mir stehen.

    AntwortenLöschen
  4. Sabber! ;-)
    Herzliche Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wenn ich nicht mal wieder einen Abnehmversuch gestartet hätte, würde ich sofort nachbacken!!! Sieht wahnsinnig lecker aus!

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  6. Kuchen im Glas ist einfach genial. Und deine Bilder haben bewirkt, dass ich jetzt voll den Erdbeerduft in der Nase habe. Herrlich! Seufz.
    Ganz liebe Grüße in den Süden
    vonKarin

    AntwortenLöschen
  7. Uih, da könnte ich jetzt sofort hineinbeißen ... ich stiebitz mir einfach einen.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht total lecker aus.

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  9. Lecker lecker, Nachtisch mit Erdbeeren kommt immer gut an. Im Glas gefällt er mir wirklich ganz besonders gut, tolle Idee!
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  10. Du stichst Mürbteig erst nach dem Backen aus? Das habe ich noch nie gehört.
    Lecker sieht es aus.
    Etwas ähnliches gab es bei mir: hier

    herzliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  11. Ach, wie sieht das köstlich aus! Danke für's Rezept, ich mag Glaskuchen total gerne ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  12. Sieht im Glas richtig toll aus !
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  13. Himmel, sieht das lecker aus! :D "Kuchen im Glas" habe ich weder schon mal gegessen, noc selbst gemacht - ich glaube aber, dass ich es auf jeden Fall mal probieren sollte. :)

    AntwortenLöschen
  14. Sieht das lecker und vorallem schön aus!
    Ich wünsch dir noch einen schönen Feiertag und vlt hast du ja mal Lust und Laune auf meinem Blog vorbei zu schauen, es würde mich freuen! :)
    Liebe Grüße Marlene von http://aboutmarlene.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

danke, dass du vorbei schaust und dir die zeit nimmst einen kommentar zu hinterlassen. über jeden einzelnen freue ich mich total

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

das könnte dich auch interessieren